Skip to main content

Golfschläger: Alles, was Du wissen musst

Das Wichtigste in Kürze

Wie heißen die unterschiedlichen Golfschläger?

Die unterschiedlichen Golfschläger heißen Hölzer, Eisen, Hybride und Putter. Sie haben verschiedene Eigenschaften, Vor- und Nachteile und Einsatzbereiche. Erfahre hier mehr über die verschiedene Golfschläger…

Welche Golfschläger eignen sich gut für Anfänger?

Für Anfänger eignen sich Golfschläger, die einfach zu spielen sind und viel Fehlertoleranz bieten. Dazu gehören zum Beispiel Hölzer mit einem hohen Loft. Hier erfährst Du mehr zu den Hölzern…

Welche sind die wichtigsten Golfschläger?

Die wichtigsten Golfschläger sind der Driver, der für den Abschlag verwendet wird, das Pitching Wedge, das für das Annähern an das Grün verwendet wird, und der Putter, der für das Einlochen auf dem Grün verwendet wird. Diese Schläger werden für die meisten Schläge auf dem Platz benötigt.

Golfschläger sind das wichtigste Werkzeug für jeden Golfer, egal ob Anfänger oder Profi. Sie bestimmen maßgeblich, wie weit, wie hoch und wie präzise Du den Ball schlagen kannst. Doch welche Golfschläger gibt es, worauf sollte man beim Kauf achten und wie pflegt man seine Schläger richtig? In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du über Golfschläger wissen musst.

Die Geschichte des Golfschlägers

Golfschläger haben eine lange Geschichte.

Die Ursprünge des Golfspiels sind nicht genau bekannt, aber man vermutet, dass es bereits im Mittelalter in verschiedenen europäischen Ländern gespielt wurde. Die ersten Golfschläger waren wahrscheinlich einfache Stöcke oder Zweige, mit denen ein Stein oder ein Ball geschlagen wurde. Im 15. Jahrhundert wurde Golf in Schottland populär und die ersten Golfplätze und Golfclubs entstanden. Die ersten Golfschläger wurden von Handwerkern aus Holz hergestellt und hatten unterschiedliche Formen und Längen. Die Schlagflächen waren glatt oder leicht gekerbt.

Im 17. Jahrhundert kamen die ersten Eisen auf, die aus geschmiedetem Metall bestanden und für spezielle Situationen wie das Schlagen aus dem Sand oder aus Furchen verwendet wurden. Diese Eisen waren jedoch schwer und konnten die damals gebräuchlichen Golfbälle aus Leder und Federn beschädigen.

Im Verlauf des 19. Jahrhunderts kam es zu mehreren Innovationen im Bereich der Golfschläger. Zum einen wurde der Federball durch den Guttaperchaball ersetzt, der aus Naturkautschuk bestand und widerstandsfähiger war. Zum anderen wurden die Schlagflächen der Eisen mit Rillen versehen, um dem Ball mehr Spin und Kontrolle zu verleihen.

Im letzten Jahrhundert wurde die Entwicklung der Golfschläger von der wissenschaftlichen Forschung und der technologischen Entwicklung beeinflusst. Neue Materialien wie Graphit, Titan, Aluminium oder Kunststoff wurden verwendet, um Schlägerköpfe und Schäfte zu verbessern. Neue Schlägertypen wie Hybride oder Putter mit speziellen Formen und Funktionen wurden erfunden, um das Golfspiel zu erleichtern.

Heute gibt es eine riesige Auswahl an Golfschlägern für jeden Geschmack und jedes Niveau. Um den Anforderungen des modernen Golfspiels gerecht zu werden, werden Golfschläger ständig weiterentwickelt und optimiert.

Die verschiedene Arten von Golfschlägern

Wie bereits erwähnt, gibt es vier grundlegende Arten von Golfschlägern: Hölzer, Eisen, Hybride und Putter. Jede dieser Arten hat ihre eigenen Eigenschaften, Vor- und Nachteile und Einsatzbereiche. Im Folgenden stellen wir Dir die einzelnen Arten genauer vor.

Hölzer

Hölzer sind die Schläger, die für die längsten Schläge verwendet werden. Sie haben einen großen runden Kopf aus Metall oder Kunststoff, der innen hohl ist. Der Kopf hat eine flache Schlagfläche mit einem bestimmten Winkel, dem sogenannten Loft. Je größer der Loft, desto höher fliegt der Ball. Holzschläger haben außerdem eine gewölbte Sohle, die das Gleiten über den Boden erleichtert.

Der bekannteste Holzschläger ist der Driver oder Holz 1, der für den Abschlag verwendet wird. Er hat den größten Kopf und den niedrigsten Loft (ca. 9 bis 13 Grad) aller Hölzer. Er erzeugt die größte Weite, aber auch die geringste Genauigkeit. Daher ist es nur für erfahrene Spieler zu empfehlen.

Tipp: Um mit einem Holz einen guten Schlag zu machen, solltest Du den Ball etwas vor der Mitte Deines Stands positionieren und den Schlägerkopf flach über den Boden schwingen. Versuche nicht, den Ball zu stark zu treffen oder zu heben, sondern lass den Schlägerkopf die Arbeit machen.

Eisen

Eisen sind Schläger, die für kurze Schläge vom Fairway oder aus dem Rough verwendet werden. Sie haben einen kleineren, flachen Kopf aus Metall oder Kunststoff mit einem massiven Rücken. Der Kopf ist mit einer schrägen Schlagfläche versehen, die ebenfalls einen Loft aufweist. Je höher die Nummer des Eisens, desto höher der Loft und desto kürzer der Schaft. Das bedeutet auch, dass der Ball höher, aber nicht so weit fliegt.

Die Eisen werden in zwei Gruppen eingeteilt: Lange Eisen (Eisen 1 bis 4) und kurze Eisen (Eisen 5 bis 9). Die langen Eisen haben niedrigere Lofts (ca. 16 bis 25 Grad) und längere Schäfte als die kurzen Eisen. Sie erzeugen mehr Länge, aber weniger Genauigkeit als die kurzen Eisen. Daher sind sie schwieriger zu spielen und werden oft durch Hybride ersetzt.

Kurze Eisen werden auch als Wedges bezeichnet, da sie einen sehr hohen Loft haben und für die Annäherung an das Grün oder den Schlag aus Hindernissen wie Sand oder Gras verwendet werden. Es gibt verschiedene Arten von Wedges, die sich in Loft und Sohlenform unterscheiden.

Bestseller Nr. 1
JELEX Golf Eisen 7 Rechtshand
JELEX Golf Eisen 7 Rechtshand
✅ Markenqualität von JELEX aus rostfreien Edelstahl; ✅ Heiner Brand Golfschläger Kollektion in einem zeitlosen Design
29,99 EUR

Hybride

Hybride sind eine Mischung aus Holz und Eisen, um die Vorteile beider Schlägertypen zu vereinen. Sie haben einen kleineren, runden Kopf als Holzschläger, aber einen größeren, flacheren Kopf als Eisenschläger. Die Schlagfläche ist schräg und hat einen mittleren Loft. Hybride haben außerdem eine breite Sohle, die das Gleiten über den Boden erleichtert.

Hybride werden oft als Rescue- oder Utility-Schläger bezeichnet, da sie in schwierigen Situationen, wie z.B. aus dem Rough oder aus schlechten Lagen, eingesetzt werden können. Sie sind einfacher zu spielen als lange Eisen, da sie mehr Fehlertoleranz bieten. Sie erzeugen mehr Länge und Höhe als die kurzen Eisen, aber weniger als die Hölzer.

Hinweis: Um mit einem Hybrid einen guten Schlag zu machen, solltest Du den Ball etwas vor der Mitte Deines Stands positionieren und den Schlägerkopf flach über den Boden schwingen. Versuche nicht, den Ball zu stark zu treffen oder zu heben, sondern lass den Schlägerkopf die Arbeit machen.

Putter

Putter sind Schläger, die zum Einlochen auf dem Grün verwendet werden. Sie haben einen sehr flachen Kopf aus Metall oder Kunststoff mit einer geraden Schlagfläche. Der Kopf kann verschiedene Formen und Gewichte haben, je nachdem, wie der Spieler den Putter führen möchte. Putter haben außerdem einen sehr kurzen Schaft, der in der Regel zwischen 32 und 36 Zoll lang ist.

Putter werden in zwei Kategorien unterschieden: Blade-Putter und Mallet-Putter. Blade-Putter haben einen schmalen, länglichen, meist symmetrischen Kopf. Sie sind leichter und erfordern vom Spieler mehr Gefühl und Präzision. Mallet-Putter haben einen breiten, runden, meist asymmetrischen Kopf. Sie sind schwerer und bieten dem Spieler mehr Stabilität und Orientierungshilfe.

AngebotBestseller Nr. 1
Longridge Milled Face Putter, Silber, 34 Zoll
Longridge Milled Face Putter, Silber, 34 Zoll
Alle Schläger sind ausgestattet mit Longridge velvet Griffen für optimalen Komfort.; Farbe: Silber
28,89 EUR Amazon Prime

Die Auswahl der passende Golfschläger

Die Auswahl des passenden Golfschlägers kann eine Herausforderung sein.

Jetzt weißt Du, welche Arten von Golfschlägern es gibt und wie sie funktionieren. Aber wie wählst du den richtigen Golfschläger für dich aus? Dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie z. B. den Fähigkeiten, dem Budget, dem Geschmack und der Zielsetzung. Im Folgenden geben wir Dir einige Tipps, wie Du die richtigen Golfschläger findest.

  • Stelle Dein Können fest: Um die richtigen Golfschläger zu finden, solltest Du zunächst Dein Können einschätzen. Bist du Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi? Je nachdem, wie gut Du Golf spielst, brauchst Du unterschiedliche Schläger. Die Schläger sollten Deinem Können entsprechen. Anfänger sollten Schläger wählen, die leicht zu spielen sind und viel Fehlertoleranz bieten. Fortgeschrittene sollten Schläger wählen, die mehr Kontrolle und Vielseitigkeit bieten. Schläger, die mehr Präzision und Leistung bieten, sollten von Profis gewählt werden.
  • Bestimme Dein Budget: Du solltest auch Dein Budget bestimmen. Wie viel Geld möchtest Du für Deine Golfschläger ausgeben? Welchen Golfschläger Du kaufts ist davon abhängig, wie viel Geld Du zur Verfügung hast. Du hast die Wahl entweder ein komplettes Schlägerset zu kaufen, in dem alle Schläger enthalten sind oder einzelne Schläger, die Du Dir dann individuell zusammenstellst.
  • Entscheide über Deinen Geschmack: Denke über Deinen Geschmack nach. Was magst Du an einem Golfschläger? Wie soll er aussehen, sich anfühlen und klingen? Je nachdem, was Dir an einem Golfschläger wichtig ist, gibt es eine große Auswahl an Schlägern. Wähle das Design, das Material, die Farbe, die Form, das Gewicht, den Klang und das Gefühl des Schlägers so aus, wie es Dir gefällt.
  • Definiere Dein Ziel: Du musst Dir über Deine Ziele im Klaren sein. Was willst Du mit Deinen Golfschlägern erreichen? Wie willst Du Dich verbessern? Es kommt darauf an, was Dein Ziel ist. Du kannst beispielsweise Schläger wählen, die Dich weiter, höher, spinreicher, präziser oder konstanter machen.

Achtung: Die Auswahl der passenden Golfschläger kann eine Herausforderung sein. Es ist daher wichtig, dass Du Dich vor dem Kauf gut informierst. Du kannst Dich auch von einem Profi beraten lassen.

Das wichtigste Werkzeug

Golfschläger sind das wichtigste Werkzeug für jeden Golfer, egal ob Anfänger oder Profi. Wie weit, wie hoch und wie genau du den Ball schlagen kannst, wird maßgeblich von ihnen bestimmt. Alles, was du über Golfschläger wissen musst, hast Du in diesem Artikel erfahren. Du hast gelernt, welche Arten von Golfschlägern es gibt, worauf Du beim Kauf achten solltest und wie Du sie am besten einsetzt. Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel geholfen hat, Dein Golfspiel zu verbessern und mehr Spaß beim Golfen zu haben.

Quellen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *